Kooperation Pfalz

Gemeinsame Delegiertenversammlung

  • 21.09.2021
  • Aktuelles, Bildergalerie, Betriebe

Am 21. September trafen sich die aktiven Metaller*innen der drei IG Metall Geschäftsstellen in der Pfalz zu ihrer jährlichen Kooperationsveranstaltung. In der Fruchthalle Kaiserslautern konnten die drei Bevollmächtigten Birgit Mohme, Bernd Löffler und Ralf Köhler in kurzen Interviews zu den Aktivitäten der letzten Monate, der Mitglieder- und Finanzentwicklung sowie zu den Zielen ihrer Region berichten. Sebastian Fay von der IG Metall Bezirksleitung Mitte und Marcel Divivier-Schulz vom DGB informierten u.a. zu aktuellen tarif- und gesellschaftspolitischen Fragen.

Es wurde zum DGB-Rentenaktionstag mit der Pendleransprache an Bahnhöfen, den Positionen der Gewerkschaften zur Bundestagswahl und der Vorbereitung des Aktionstages „Fairwandel“ am 29. Oktober in Kaiserslautern diskutiert. Nach dem Hinweis auf ein gemeinsames Seminar der Kooperation am 3.11. für Betriebe, die Zukunftstarifverträge anstreben oder schon abgeschlossen haben, wurde von den Anwesenden eine gemeinsame Resolution „Gegen die Anhebung der Altersgrenzen – für eine solidarische Alterssicherung“ verabschiedet. Philipp Nerger warb für eine aktive Mitwirkung in den DGB Stadt- und Kreisverbänden, so auch in Neustadt, wo die IG Metall noch ehrenamtliche Aktive sucht.

 

Im Geschäfts- und Kassenbericht der IG Metall Landau informierte Ralf Köhler u.a. zu folgenden Aspekten:

  • Umzug der Geschäftsstelle, der im Kosten- und Zeitplan realisiert wurde
  • Büroeinweihung mit Gästen aus Politik und Wirtschaft und Sommergrillfest mit Funktionären
  • Schulungen zum Tarifabschluss in der ME-Industrie und zur Beschäftigungssicherung
  • Vorträge und Werbung für Errichtung eines regionalen Transformationsnetzwerkes
  • Diskussionen mit Vertretern der Parteien im Vorfeld der Bundestagswahl
  • Etablierung eines neuen Austauschformats mit dem monatlichen Betriebsräte-Netzwerk
  • Kulturangebot und Service für ältere Mitglieder mit der Rheinschifffahrt
  • Gespräch mit Minister Alexander Schweitzer und Betriebsräten im Büro Landau

 

In der Mitgliederentwicklung betonte Ralf die Verbesserung bei den Neuaufnahmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Hier sind vor allem die positiven Entwicklungen bei Kardex in Bellheim und Eberspächer catem in Herxheim sowie bei Daimler in Wörth und im GLC in Germersheim zu erwähnen. Allerdings ist die Gesamtbilanz der Mitgliedschaft in Landau immer noch rückläufig, da nach wie vor viele Austritte zu verzeichnen sind. Ende August waren in der Geschäftsstelle 14.776 Mitglieder organisiert. Um unser gestecktes Ziel bis Jahresende zu erreichen, sind weitere 350 Neuaufnahmen nötig. Dies ist mit Blick auf die Potentiale bei Stammbeschäftigten, Azubis und Leiharbeitern eine realistische Größe.

 

Folgende Punkte spielen in der Arbeit der Geschäftsstelle aktuell eine wesentliche Rolle:

  • Jubilar-Ehrung am 1. Oktober
  • Klausur des Ortsvorstandes am 4./5. Oktober
  • Neumitgliederempfang am 7. Oktober
  • Tarifrunden HVI und GABIS sowie KFZ-Handwerk
  • Begleitung der erstmaligen Betriebsratswahlen bei Weptech und Sero
  • Austausch BR-Vorsitzenden bzw. Stellvertreter am 26. Oktober
  • Organisation der Betriebsrats- / SBV- / JAV-Wahlen 2022

 

Die nächste Delegiertenversammlung findet am 2. Dezember um 17:00 Uhr im Bürgerhaus Jockgrim statt. Über Anregungen, Lob und Kritik zur Arbeit der IG Metall Geschäftsstelle freuen wir uns. Gemeinsam können wir noch besser werden. Solidarität gewinnt!