Staffelübergabe beim DGB

DGB Bezirkskonferenz Rheinland-Pfalz / Saarland

  • 07.11.2021
  • Aktuelles, Politik

Drei Metaller*innen aus der IG Metall Geschäftsstelle Landau waren als Delegierte bei der 5. ordentlichen Bezirkskonferenz, die am 6.11.2021 im Congressforum Frankenthal (Pfalz) durchgeführt wurde. Ralf Köhler, Bevollmächtigter der IG Metall Landau, war als Mitglied der Antragsberatungskommission an der Vorbereitung des beschlossenen Arbeitsprogramms für die nächsten vier Jahre beteiligt.

Mit einer Zustimmung von 97,6 Prozent der Delegierten wurde Susanne Wingertszahn für die nächsten vier Jahre zur Bezirksvorsitzenden des DGB Rheinland-Pfalz / Saarland gewählt. Bettina Altesleben wurde mit 97,59 Prozent der Stimmen als stellvertretende Bezirksvorsitzende ebenfalls neu ins Amt gewählt. Damit übergaben Eugen Roth und Dietmar Muscheid, die den Bezirk 20 Jahre führten und nicht wieder zur Wahl angetreten waren, den Staffelstab an die zwei Frauen: „Ich bin überzeugt davon, dass die Delegierten hier ein starkes Führungsduo gewählt haben, die den Generationenwechsel beim DGB geschickt und zukunftsgewandt vollziehen werden“, kommentierte Muscheid als scheidender Bezirksvorsitzender die Wahl.

Am Nachmittag standen die Geschäftsführer*innen der Regionen des DGB-Bezirkes zur Wahl. Der DGB Rheinland-Pfalz / Saarland besteht aus vier Regionen: Für die Region Saar/Trier wurde Bettina Altesleben gewählt. Für die Region Rheinhessen-Nahe wurde Susanne Wagner gewählt. Für die Region Pfalz wurde  Rüdiger Stein und für die Region Koblenz wurde Sebastian Hebeisen gewählt.

Inhaltlich stand die 5. Ordentliche Bezirkskonferenz unter dem Motto „Zukunft gestalten wir“. Insgesamt sind fast 50 Anträge beraten worden. Die Delegierten haben inhaltlich beschlossen, dass für den DGB auch zukünftig das Leitbild „Gute Arbeit“ ganz vorne auf der gewerkschaftspolitischen Agenda steht. Insbesondere wegen der Digitalisierung und Transformation der Arbeitswelt gälte es, Beschäftigung, Ausbildung und soziale Teilhabe sowie Chancengleichheit stetig zu verbessern und nachhaltig zu sichern. Die Gewerkschaften werden sich auch weiter für ein gutes und zukunftsfestes Bildungssystem und für einen leistungsfähigen sowie gut ausgestatteten öffentlichen Dienst einsetzen.

An der Konferenz haben zahlreiche prominente Vertreter*innen der Politik teilgenommen, darunter die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer und der Ministerpräsident des Saarlandes, Tobias Hans. Ebenfalls war der DGB Bundesvorsitzende, Reiner Hoffmann, mit dem kompletten geschäftsführenden DGB Bundesvorstand vor Ort. Mit den inhaltlichen Diskussionen und den gestellten Anträgen fasste die Konferenz zugleich den Rahmen für das Arbeitsprogramm der nächsten Jahre.