Neustadt gedenkt am 27. Januar 2023

Gedenkfeier an die Opfer des Nationalsozialismus

  • 19.01.2023
  • Aktuelles

Wir rufen als Gewerkschafter zur Teilnahme an der öffentlichen Gedenkfeier anlässlich des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am Freitag, 27. Januar 2023, 18:00 Uhr in der Stiftskirche (Am Marktplatz 2, 67433 Neustadt an der Weinstraße) auf.

Seit 1995 wird am Jahrestag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz, dem 27. Januar 1945, den Opfern des nationalsozialistischen Rassewahns und Völkermordes sowie der Millionen Entrechteten gedacht. Auch in diesem Jahr laden die Stadt Neustadt und die Gedenkstätte für NS-Opfer in Neustadt dazu ein, mit Oberbürgermeister Marc Weigel und Schülerinnen und Schülern von Neustadter Schulen.

 

„Lichter gegen Dunkelheit“

Bundesweit gedenken Erinnerungs- und Dokumentationsstätten an die Opfer des Nationalsozialismus, indem sie nach Einbruch der Dunkelheit ihre Stätten beleuchten. Kerzen und Lichter setzen ein Zeichen gegen Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus und für Demokratie und Vielfalt. Auch die Gedenkstätte für NS-Opfer in Neustadt nimmt an dieser Aktion teil und teilt ihre Eindrücke unter dem gemeinsamen Hashtag „#LichtergegenDunkelheit“ in den sozialen Medien.

 

Stolperstein Aktion in Zusammenarbeit mit dem THW

Wie bereits im vergangenen Jahr wird die Gedenkstätte für NS-Opfer auch in diesem Jahr zum 27. Januar die in Neustadt verlegten Stolpersteine gemeinsam mit den Bundesfreiwilligendienstleistenden des Technischen Hilfswerks (THW) putzen. So soll die Erinnerung an die Opfer aufrechterhalten und dieser Teil des größten Mahnmals der Welt wieder sichtbarer gemacht werden.

 

„Interaktive Zeitreise“ mit Peter Zank

Im Rahmen des internationalen Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus wird Peter Zank am Samstag, 28. Januar 2023 um 15:00 Uhr, in der Gedenkstätte für NS-Opfer in Neustadt die Geschichte seiner jüdischen Familie anhand einer „Interaktiven Zeitreise“ vorstellen. Diese vermittelt die Lebensrealität der Juden vor und während der nationalsozialistischen Diktatur. Die Veranstaltung richtet sich an Menschen ab 14 Jahren.

Bei Interesse können Sie sich bis einschließlich 26. Januar unter infodon't want spam(at)gedenkstaette-neustadt.de oder telefonisch unter 06321 9597472 anmelden.