Entlastungspaket für Rentnerinnen und Rentner

Energiepreispauschale für Senioren kommt bis zum 15. Dezember

  • 13.12.2022
  • Aktuelles, Politik, Ratgeber

Die beschlossenen Hilfen auch für Rentnerinnen und Rentner waren überfällig. Unser Einsatz dafür war erfolgreich. Die Einmalzahlung in Höhe von 300 Euro kommt als "Energiepreispauschale" bis zum 15. Dezember 2022 als gesonderte Zahlung.

Die IG Metall setzt sich auch für Mitglieder ein, die nicht mehr aktiv im Berufsleben stehen. Wir vertreten auch die Interessen der Rentnerinnen und Rentner: Nicht mit leeren Worten, sondern durch wirksames Handeln! Denn wir finden: Wer sein Leben lang gute Arbeit geleistet hat, soll es auch in seiner Rente gut haben. Dafür steht unsere große Solidargemeinschaft der 2,2 Millionen Metallerinnen und Metallern.

Gemeinsam sind wir stark: Fast 500.000 Rentnerinnen und Rentner sind bundesweit Mitglied der IG Metall. Als IG Metall haben wir daher eine gewichtige Stimme, auch wenn es um die Durchsetzung von Forderungen für diejenigen geht, die nicht mehr im aktiven Berufsleben stehen. 

Die Energiepreispauschale erhält, wer zum Stichtag 1. Dezember 2022 Anspruch auf eine Alters-, Erwerbsminderungs- oder Hinterbliebenenrente der gesetzlichen Rentenversicherung oder auf Versorgungsbezüge nach dem Beamten- oder dem Soldatenversorgungsgesetz hat. Der Anspruch besteht nur bei einem Wohnsitz im Inland. 

Die Energiepreispauschale wird bis Mitte Dezember einmalig über die jeweiligen Rentenzahlstellen ausgezahlt. Sie ist einkommensteuerpflichtig, aber nicht sozialversicherungspflichtig.

Fragen zur Energiepreispauschale beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Bürgertelefon des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Das Bürgertelefon ist montags bis donnerstags zwischen 8 Uhr und 20 Uhr unter der Telefonnummer 030 221 911 001 erreichbar.
 

Neues Beratungsangebot zu Rente und Versorgungsansprüchen

Die IG Metall Landau bietet ihren Mitgliedern wöchentliche Sprechstunden mit ehrenamtlichen Versichertenberatern, früher Versichertenälteste genannt, an. Sie sind fachkundige und hilfsbereite Ansprechpartner bei der Beantragung der Altersrente oder Fragen zur Höhe der Versicherungsansprüche und kennen die immer komplizierter werdende Materie.

 

Mitreden. Mitmischen. Mitgestalten.

Der Arbeitskreis "Außerbetriebliche Gewerkschaftsarbeit" (AGA) bietet Kolleg*innen, die außerhalb des aktiven Arbeitslebens stehen, eine Vielfalt an Möglichkeiten, sich mit Gleichgesinnten zu treffen und in die regionale Gewerkschaftsarbeit aktiv einzubringen. Wer den Arbeitskreis einmal kennenlernen möchte, meldet sich bitte bei der IG Metall Landau.