Ratgeber: Das ändert sich 2022

Neues Jahr, neue Gesetze

  • 28.12.2021
  • Aktuelles, Politik, Ratgeber

2022 gibt es wieder einige Änderungen, die Arbeitnehmer*innen, Versicherte und Leistungsempfänger*innen betreffen. Einige sind bereits sicher, andere wurden im Koalitionsvertrag festgehalten. Dass der gesetzliche Mindestlohn in diesem Jahr sogar zwei mal steigt, steht aber bereits fest. Was sich sonst noch ändert und was Sie künftig beachten müssen, haben wir in einem Überblick zusammengestellt.

Das neue Jahr bringt zahlreiche Regelungen mit, die im Arbeitsleben relevant und von Interesse sind. Ob Wirtschaftsförderungen oder Steuererleichterungen – 2022 geht es häufig ums Geld. Und natürlich zeigt die COVID-19-Pandemie auch 2022 ihre Auswirkungen.

Höhere Mindestlöhne, höhere Mindestausbildungsvergütungen, mehr ALG II und Sozialgeld, Corona-Hilfen, angepasstes Wohngeld: Unterm Strich bringt das Jahr 2022 für viele mehr Geld. Hier gibt es mehr Details:

  • Der Mindestlohn steigt
  • Die Mindestausbildungsvergütung steigt
  • Neue Regeln für (kurzfristige) Minijobs
  • ALG II und Sozialgeld: Die Regelsätze steigen
  • Mehr Teilhabe für Menschen mit Behinderung
  • Die elektronische Krankmeldung bleibt
  • Neue Beitragsbemessungsgrenzen 2022
  • Die Pflegereform tritt in Kraft
  • Corona-Hilfen: Auszahlung bis Mitte März
  • Das Wohngeld wird angepasst
  • Kurzarbeitergeld: Regelungen 2022
  • Das Betriebsrätemodernisierungsgesetz
  • Das elektronische Rezept kommt
  • Hinzuverdienst neben gesetzlichen Renten