Bildung

Bildungsfreistellung und Seminarangebote

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben einen Rechtsanspruch auf Freistellung von der Arbeit zum Zwecke der beruflichen und gesellschaftspolitischen Weiterbildung unter Fortzahlung des Arbeitsentgelts durch den Arbeitgeber. Nähere Informationen, Gesetze und Broschüren gibt es beim Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur der Landesregierung Rheinland-Pfalz

Zahlreiche Seminarangebote für Arbeitnehmervertreter sind neben den Angeboten der IG Metall auch auf den folgenden Partner-Portalen zu finden:

Bildungsportal Mitte - Seminare für Betriebsräte, JAV und SBV
TBS Rheinland-Pfalz - Seminare und Workshops
DGB Bildungswerk - Betriebsratsqualifizierung

Die vielfältigen Weiterbildungsangebote haben das Ziel, die Seminarteilnehmenden mit konkretem Wissen auszustatten, um sich in den Betrieben für die Belange ihrer Kolleginnen und Kollegen einsetzen zu können. Die Referentinnen und Referenten sind Spezialisten auf ihrem Fachgebiet und bringen Wissen mit, das sie aus ihrer täglichen Arbeit kennen und anwenden.

Einfach informieren, anmelden, teilnehmen und den gesetzlich verankerten Schulungsanspruch für Interessenvertretungen nutzen!

Die neue Betriebsräteakademie Mitte

Das neue Bildungsportal des IG Metall Bezirks Mitte ist online.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Vor Ort: Die Teilnehmer*innen und Referent*innen kommen aus dem Bezirk Mitte. In unseren Seminaren entstehen Netzwerke für Eure Arbeit vor Ort.
  • Eure Themen: Viele unserer Referent*innen sind selbst Betriebsrät*innen. Wir hören zu und schauen hin, wie es in Euren Betrieben aussieht.
  • Im Dialog: Wir stehen auf Beteiligung: Eng verdrahtet mit der IG Metall im Bezirk Mitte wissen wir, wie wir zusammen Mitmachseminare organisieren.
  • Betrieb im Fokus: Im Seminar geht es um Euch: Erfahrungen, Fragen, Probleme werden gemeinsam ausgetauscht. Damit Ihr für Eure Arbeit vor Ort fitter werdet.

Bildungsprogramm für 2021 des IG Metall Bezirks Mitte kann auch als Broschüre bei der IG Metall Landau angefordert werden.

Anschauen, anmelden und mitmachen - Bildungsurlaub nutzen!

Jugend-Seminare 2021

JAV-Seminare

  • 19.01.2021 - Erster Überblick über die Arbeit der Jugend- und Auszubildendenvertretung für neu- und wiedergewählte JAVis
  • 26.01.2021 - Einführung in die allgemeinen Aufgaben der Jugend- und Auszubildendenvertretung
  • 09.03.2021 - Einführung in die Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit der Jugend- und Auszubildendenvertretung

Wenn Ihr auf Jugend-1-Seminare fahren wollt, für die im Bildungsprogramm keine Plätze für Neustadt angegeben sind, fragt bitte frühestmöglich beim Jugendsekretär (Philipp.Nergerdon't want spam(at)igmetall.de) nach, ob dies trotzdem möglich ist. Meist werden die Seminare nicht komplett belegt, so dass eine Teilnahme für Euch dennoch möglich ist.

Bitte meldet Euch für Seminare bei der Kollegin Heike Ahlers (Heike.Ahlersdon't want spam(at)igmetall.de) an.

Beachtet, dass eine Freistellung durch den Betriebsrat nach § 37,6 bzw. § 37,7 in der Regel spätestens 6 Wochen vor Seminarbeginn erfolgen muss. Gleiches gilt für die Beantragung von Bildungsurlaub.

Jugendbildungsprogramm 2021

Bildungsfreistellung nutzen!

Erstmalig ist das Jugendbildungsprogramm für das Jahr 2021 in Form eines Bildungsmagazins erschienen. Eine Gesamtübersicht der Jugendbildungsangebote ist hierbei übersichtlich im Poster Format enthalten – ideal zum Aushängen in der Ausbildungswerkstatt sowie für die Büros von JAV und Betriebsrat.

Die Gesamtübersichten Jugendbildungsangebote und Bildungsangebote für Studierende sowie das Jugendbildungsmagazin könnt Ihr hier herunterladen.

Das Einstiegsseminar für Azubis und Dual Studierende ist das Jugend-1-Seminar, in dem die Situation von Arbeitnehmer*innen in Betrieb, Wirtschaft und Gesellschaft unter die Lupe genommen wird. Die Jugend-1-Seminare beginnen am Sonntagabend und enden freitagmittags. Diese Einstiegsseminare finden oft direkt in der nahen Umgebung statt: Beispielsweise im Naturfreundehaus „Rahnenhof“ in Hertlingshausen.

Was viele nicht wissen: Für den Besuch des Jugend-1-Seminars muss kein klassischer Urlaub genommen werden. In Rheinland-Pfalz haben Auszubildende und Dual Studierende Anspruch auf 5 Tage Bildungsfreistellung pro Kalenderjahr. Während der Bildungsfreistellung wird die reguläre Vergütung weiterbezahlt. Ein solcher „Bildungsurlaub“ muss spätestens 6 Wochen vor Seminarbeginn beim Arbeitgeber beantragt werden.

Somit können während der Dauer einer 3-jährigen Ausbildung insgesamt 15 Tage auf Seminaren in Form von Bildungsfreistellung verbracht werden. Neben dem Jugend-1- Seminar bietet die IG Metall Jugend viele weitere Seminare an, die über Bildungsfreistellung besucht werden können. Spezielle Seminare gibt es zudem für (Dual)Studierende.

Unsere Seminare sind für Mitglieder kostenfrei, Unterkunft und Verpflegung trägt die IG Metall.

Übrigens gibt es den Bildungsfreistellungsanspruch auch für alle „Ausgelernten“ im normalen Arbeitsleben.

Bei Fragen steht Euch Philipp Nerger zur Verfügung.

Zentrale Bildungsangebote

Mehr als ein Seminar:
Das Bildungsprogramm der IG Metall für 2021


Hier ist für jede und jeden etwas dabei. Sei es Tarifpolitik, Industrie 4.0 und Transformation, Gestaltung der Arbeitswelt oder eine Weiterbildung in Ökonomie, Geschichte oder im Umgang mit Rechtspopulismus:
Wer sich weiterbilden und einmischen will, ist bei der IG Metall an einer guten Adresse.

Das zentrale Bildungsangebot der IG Metall umfasst Seminare für Aktive nach Bildungsurlaub und Betriebsverfassungsgesetz sowie Seminare für Betriebs- und Aufsichtsräte, Schwerbehinderten- sowie Jugend- und Auszubildendenvertreter.

Zum zentralen Bildungsangebot 

Bildungsprogramm spezial 2021 für Angestellte, IT, Engineering

Die Corona-Krise hat die Digitalisierung in den Unternehmen erheblich beschleunigt. Viele Angestellte haben im Homeoffice gearbeitet und einige werden es in Zukunft dauerhaft tun. Für die Unternehmen sind Märkte und Lieferketten zusammengebrochen. Die wirtschaftlichen Folgen werden noch längere Zeit andauern.

Mitbestimmung ist in diesen Zeiten wichtiger denn je. Betriebsrätinnen und Betriebsräte haben als öffentlich unsichtbare Heldinnen und Helden des betrieblichen Alltags viele gute Regelungen abgeschlossen und sind auch künftig mit neuen Herausforderungen konfrontiert.

Auf diese Herausforderungen geht das Bildungsprogramm der IG Metall für das Jahr 2021 ein. Dieser Auszug richtet sich an Betriebsratsmitglieder und Vertrauensleute in Angestellten- bzw. Engineeringbereichen, den ITK-Branchen, bei Entwicklungsdienstleistern sowie an Studierende. Die Seminare sind Bestandteil des IG Metall-Bildungsprogrammes 2021, das noch viele weitere Angebote beinhaltet.

Agile Arbeitsmethoden, technische Entwicklungen wie roboticprocess-automation oder Anwendungen künstlicher Intelligenz stellen neue Anforderungen an die Gestaltung guter Arbeit im Büro und im Homeoffice. Um gute Arbeit erfolgreich zu gestalten, sind Kommunikation mit den Beschäftigten und Beteiligung extrem wichtig. Da die Beschäftigten immer flexibler tätig sind und mobiles Arbeiten zunimmt, benötigen Betriebsräte und Vertrauensleute innovative Beteiligungskonzepte.

In den Seminaren der IG Metall wird das Wissen zu diesen und weiteren Themen mit Euren praktischen Anforderungen zusammengebracht. Dabei geht es um die Gestaltung neuer Arbeitsabläufe in den Büros, um Qualifizierung, aber auch um Vereinbarkeit, mobiles Arbeiten, Arbeitszeit oder Personalbemessung.

Wir freuen uns darauf, Euch in unseren Seminaren zu begrüßen.

Bildungsprogramm 2021 für Angestellte, IT, Engineering